Medientipps

Sie benötigen einen Tipp für eine anspruchsvolle Lektüre oder wollen sich bei einem spannenden Hörspielkrimi so richtig gruseln? Wir picken aus der Vielzahl der neu erschienenen Bücher, Hörbücher, CDs und DVDs regelmäßig die Besten für Sie heraus und stellen sie Ihnen an dieser Stelle vor.

 

David Orlowsky Trio: One last night

Live at Elbphilharmonie Hamburg

"One Last Night - live at Elbphilharmonie Hamburg" ist nach über 20 Jahren Bandgeschichte das letzte Album des ECHO-prämierten David Orlowsky Trio mit David Orlowsky (Klarinette), Jens-Uwe Popp (Gitarre) und Florian Dohrmann (Kontrabass). David Orlowsky gilt als "einer der wohl außergewöhnlichsten Klarinettisten seiner Generation" (Jazzpodium). Mit seinem Trio und einem einmaligen Stilmix aus Klassik, Klezmer und Jazz hat Orlowsky in der klassischen Musikwelt Maßstäbe gesetzt. Seinen einzigartigen Stil hat das Trio selbst einmal als "Chamber.World.Music" bezeichnet. In ihren Kompositionen loten Orlowsky, Popp und Dohrmann die Genregrenzen der Klassik, des Klezmers und des Jazz neu aus und verweben darin Einflüsse aus dem Pop und der Musik des Vorderen Orients. Auf seiner letzten gemeinsamen Reise "One Last Night - live at Elbphilharmonie" spielt das David Orlowsky Trio ein Best of aus 20 Jahren Bandgeschichte und exklusive, neue Kompositionen. Unter den Stücken befinden sich auch vier musikalische Würdigungen originaler Kompositionen, darunter die Klezmer-Stücke "Lebedig un Freylach / Odessa Bulgar" und "Donna Donna". Mit seinem Album beweist das Trio eindrucksvoll, dass es in Punkto Virtuosität und Spielkultur weltweit zu den besten Ensembles gehört.

 

Standort: 2. OG / Musik CDs

Signatur: CD-TO5/One

Mediennummer: 42002162

 

Verfügbar? 

Im Online-Katalog finden

 

 

Böhme, Rebecca: Human touch

warum körperliche Nähe so wichtig ist: Erkenntnisse aus Medizin und Hirnforschung
Die Neurowissenschaftlerin Rebecca Böhme erklärt fundiert und ausführlich, wie essentiell lebenswichtig der Körperkontakt für Menschen ist. Besonders spannend sind die Aspekte, welchen großen Einfluss bereits kleine Berührungen auf das Unterbewusstsein haben und wie Entscheidungen tatsächlich beeinflusst werden. Die Autorin schafft es, Fakten aus Medizin und Forschung unterhaltsam und einfühlsam zu vermitteln.

Standort: 1.OG / Mensch und Gesellschaft
Signatur: Vbl/Boehm
Mediennummer: 11902895

Mik, Jeannine: Mama, nicht schreien!

„Jetzt reicht's mir aber!!" Wohl die meisten Eltern kennen die Situationen, in denen Angst, Stress oder Wut den Familienalltag mit Kindern bestimmen. Die beiden Autorinnen wollen mit ihrem Buch einen Beitrag zur liebevollen Erziehung leisten. Es geht um den Umgang mit der eigenen Wut bzw. Angst, das Erkennen eigener Grenzen oder das kritische Reflektieren eigener Verhaltensmuster. Alltägliche Beispiele und zahlreiche praktische Übungen können erprobt und umgesetzt werden. Der verständnisvoll geschriebene, praxisorientierte Ratgeber kann vielen Eltern hilfreiche Anstöße geben, in emotional aufgeladenen Situationen liebevoll zu handeln.

Standort: 1.OG/Mensch & Gesellschaft (Zentrale); Haunstetten; Kriegshaber
Signatur: Ngk9/Mik; Erziehung
Mediennummern: 11904230; 61901398; 91904271

Bunting, Philip: Ich und der Anfang der Welt

Ich und der Anfang der Welt – der Autor erzählt auf humorvolle Weise und mit witzigen Illustrationen wie das Universum entstand und sich im Laufe von "Fantastilliarden von Jahren" Einzeller, Pflanzen, Tiere und die ersten Menschen entwickelten. Ganz persönlich wird der Leser aufgeklärt, wo er herkommt: es fing „irgendwo im Bauch deiner Mama“ an und dann " hattest du deinen großen Auftritt"… Was außerdem alles aus uns hätte werden können, wenn seit dem "richtig lauten Knall" auch nur eine klitzekleine Kleinigkeit anders verlaufen wäre, wird zum Schluss aufgegriffen: Vielleicht wären wir alle grün und sähen aus wie Aliens? Ein komplexes Thema – kurzweilig und prägnant erklärt, so dass schon Kinder ab 4 Jahren sicher viel Freude damit haben!

Standort: Zentrale EG, Kinderbücherei
Signatur 4.3/Wissen
Mediennummer: 31903810

Eichel, Christine: Der empfindsame Titan

Ludwig van Beethoven im Spiegel seiner wichtigsten Werke

Christine Eichel erzählt die fesselnde Geschichte eines Nonkonformisten. Wer war der Mann, der sich mit seinem wichtigsten Mäzen prügelte und seine Köchin schon mal mit faulen Eiern bewarf? Welcher Zusammenhang besteht zwischen seiner leidvollen Kindheit und seiner neuartig emotionalen Musik? Welchen Einfluss hatte seine fortschrittliche politische Haltung auf sein Werk? Warum blieben ihm glückliche Beziehungen verwehrt? Anhand sechs ikonischer Werke und vieler weiterer Kompositionen zeichnet Eichel das Portrait eines Mannes, der kein musikalischer Dienstleister mehr sein will und sich eine Existenz als unabhängiger Künstler ertrotzt. Ebenso kenntnisreich wie mitreißend schildert Eichel Beethovens geistigen Kosmos, berichtet von delikaten Liebeskomplikationen und bizarren Launen, schreibt über notorische Geldnöte und den eruptiven Humor des Komponisten. Jenseits gängiger Mythen wird der Mensch Beethoven auf neue, spannende Weise erfahrbar. (randomhouse.de)

 

Standort: Zentrale 2. OG / Musik Bücher

Signatur: Sbm800/Bee, Biografien

Mediennummer: 42062007

 

Verfügbar?

Im Online-Katalog finden

 

 

Hinrichsen, Hans-Joachim: Ludwig van Beethoven

Musik für eine neue Zeit

In zwölf Kapiteln erzählt Hans-Joachim Hinrichsen die lebensgeschichtlichen Stationen Beethovens und beschreibt die tiefere kompositorische und gedankliche Entwicklung des Komponisten. Er zeigt dabei, wie Beethoven die modernen, von Kant geprägten Ideen moralischer Selbstbestimmung oder einer vernunftgeleiteten Religiosität in Musik umsetzt. Entstanden ist damit ein neues, faszinierendes Porträt des Komponisten und seiner Musik, aber auch ein Panorama der geistigen Welt, in der sich Beethoven bewegte. Ein Buch nicht nur für Musikkenner, sondern auch für alle an Kultur- und Geistesgeschichte Interessierte. (baerenreiter.com)

 

Standort: Zentrale 2. OG / Musik Bücher

Signatur: Sbm800/Bee, Biografien

Mediennummer: 42062003

 

Verfügbar?

Im Online-Katalog finden

 

Vom gleichen Autor:

Beethoven, die Klaviersonaten

 

 

Székessy, Tanja: Mio war da!

Mio ist der Pinguin der Klasse 1d. Jedes Kind aus der Klasse darf das Stofftier abwechselnd zum Übernachten mit nach Hause nehmen. Jeweils auf einer Doppelseite in Wort und Bild ist dann aus der Sicht Mios beschrieben, was der kleine Pinguin in den Familien so alles erlebt. Dabei kommen schöne und auch problematische Situationen eines Familienlebens zum Ausdruck. Die Illustrationen der Autorin sind sehr eindrucksvoll und beschreiben die Situationen über den Text hinaus, Bild und Text ergänzen und bereichern sich gegenseitig.

Dieses Bilderbuch schafft außergewöhnlich viele Gesprächsanreize, da sich jedes Kind in der ein oder anderen beschriebenen Situation wiederfinden dürfte. Die Geschichte bietet auch eine gute Grundlage für Diskussionen darüber, was Familie ausmacht, und ist zum Einsatz in Kindergarten und Grundschule - auch zur Sprachförderung - bestens geeignet.

 

Standort: Zentrale EG, Kinderbücherei

Signatur 1/Sze

Mediennummer: 31904228

Jähner, Harald: Wolfszeit

Harald Jähners große Mentalitätsgeschichte der Nachkriegszeit zeigt die Deutschen in ihrer ganzen Vielfalt: etwa den "Umerzieher" Alfred Döblin, der das Vertrauen seiner Landsleute zu gewinnen suchte, oder Beate Uhse, die mit ihrem "Versandgeschäft für Ehehygiene" alle Vorstellungen von Sittlichkeit infrage stellte; aber auch die namenlosen Schwarzmarkthändler, in den Taschen die mythisch aufgeladenen Lucky Strikes, oder die stilsicheren Hausfrauen am nicht weniger symbolhaften Nierentisch der anbrechenden Fünfziger. Das gesellschaftliche Panorama eines Jahrzehnts, das entscheidend war für die Deutschen und in vielem ganz anders, als wir oft glauben. 

Ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2019

Standorte: Zentrale 1. OG / Geschichte ; Göggingen

Signatur  Emp82/Jaehn ; Geschichte/Zeitgeschichte

Mediennummern: 11903489, 11960647 ; 71901032

 

Bill Callahan: Shepherd in a Sheepskin Vest (CD)

Wer es um und nach Weihnachten ein bisschen ruhiger möchte, dem sei

Bill Callahan ans Herz gelegt.

Kammermusikalischer Folk vom nicht mehr ganz jungen Songwriter aus Texas. Rätselhaft und manchmal ein wenig verstörend.

Auf seinem neuen Album erzählt er von der Liebe zu seiner Frau, der Geburt seines Sohnes und dem Tod seiner Mutter.

Existenzielle Themen also, die uns daran erinnern, dass wir möglicherweise nur einmal kurz vorbeikommen.

Standort: Zentrale 2. OG / Musik-CD/DVD

Signatur  CD-TR2/Cal

Mediennummern: 41900573

 

Wir danken den Sponsoren der Stadtbücherei Augsburg:

Stadtsparkasse Augsburg Stadtwerke Augsburg Müller-Spengler-Stiftung Stiftung Augsburger Wissenschaftsförderung Freunde der Neuen Stadtbcherei e.V.